Herbstsporttag 2018

Dieses Jahr meinte es das Wetter nicht ganz so gut mit uns. Vorhersage des Wetterberichts: Sturmböen und Regen. Doch Petrus hatte ein Nachsehen und lies es nur ein wenig nieseln und auch die Sturmböen hielten sich in Grenzen.So trafen sich am 23.01.2018 120 Sportfreudige, um am Schützinger Dreikampf teilzunehmen. Unser Verein stellte alleine schon ca. 40 Kinder und Jugendliche und lies sich dieses Jahr auch bei den Erwachsenen nicht lumpen. Dort gingen 8 Erwachsenen an den Start.

Um 11 Uhr morgens ging es mit den Kindern und Jugendlichen los. Es wurde gesprintet, geworfen und gesprungen was die Bahnen und Bälle hergaben. Rudi Aisenbrey tat sein Bestes beim Auswerten der Ergebnisse und konnte in kürzester Zeit die Urkunden der Kinder und Jugendlichen an Beate Kowollik übergeben. Die Organisatorin des Herbstsporttages überreichte den Kindern und Jugendlichen bei der Siegerehrung ihre Urkunden. Jeder Teilnehmer bekam neben seiner Urkunde großen Applaus für die erbrachte Leistung. Die jüngste Teilnehmerin kam aus Schützingen und machte mit 4 Jahren das erste Mal mit. Daneben gab es für unseren Verein zahlreiche ersten Plätze und einige Bestleistungen. Wir sind über alle erbrachten Leistungen sehr stolz und bedanken uns noch einmal bei allen jungen Teilnehmern und Teilnehmerinnen.

Um 14 Uhr ging es dann für die Erwachsenen los und der Wind nahm etwas zu, sodass ein zügiges Durchkommen im Vordergrund stand. Auch bei diesem Wettkampf waren die Leistungen zufriedenstellen, wobei hier, gerade bei den Schützingern, der Spaß im Vordergrund stand. Ebenso ging es darum, Vorbild zu sein und die Kinder für die Teilnahme an Wettkämpfen zu motivieren.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, bei allen Helferinnen und Helfern, sowie beim Organisationsteam, das wieder einen sehr schönen Herbstsporttag möglich machte.

 

 

 

Zeltlager 2018

Fast perfektes Wetter, viele Teilnehmer und sehr gute Verpflegung sorgten am Wochenende auf dem Sportplatz in Schützingen für ein super Zeltlager. In diesem Jahr hieß es: Eine Reise um Welt. Als am Freitag nach und nach die 31 Kinder und Jugendlichen und 19 Erwachsene eintrafen, ihre Zelte aufbauten und es sich mit Kaffee und den gespendeten Kuchen im TV Heim gemütlich machten, wurde nebenher an der Feuerstelle der Boden gewässert, da es
dieses Jahr doch sehr sehr trocken war. Zum Abend hin, als es dann ans Wurst und Stockbrot grillen am Lagerfeuer ging, war das Feuerchen etwas kleiner als sonst. Aber es reichte aus, um das Essen zuzubereiten.

Durch die Trockenheit entschied sich das Team bei der traditionellen Nachtwanderung gegen Fackeln, dafür ging es dieses Jahr mit bunten Leuchtluftballons los.

Samstag morgens fing es dann etwas an zu regnen, sodass der erste Teil der Reise um die Welt in die Turnhalle verlegt wurde. Das Verpflegungsteam verköstigte die Gruppen zum Mittag mit Fleischkäse, welcher von der Metzgerei Krone in Schützingen für die Kinder gesponsert wurde. Ein herzliches Dankeschön an Klaus Späth.
Als am Nachmittag die Sonne sich zeigte, hieß es schnell raus, um die Stationen im freien beenden zu können. Danach hieß es Wasser marsch: Die Wasserrutsche wurde ausgepackt, die den Kindern aber auch Leitern viel Spaß bereitete.
 Zur Stärkung gab es, nach der ausdauernden Wasserschlacht, am Abend Spaghetti alla Rosi. Nach getaner Arbeit wurde der Tag am Lagerfeuer mit Gitarre und Gesang beendet. Jedoch fing es wieder an leicht zu regnen, sodass man kreativ werden musste, und sich mit Schirmen vor dem leichten Regen schützen musste.
Aber was wäre ein Zeltlager ohne Nass von oben. Am Sonntag wurde etwas später als Samstags gefrühstückt und anschließend die Zelte abgebaut und alles aufgeräumt, denn zum Glück ließ sich die Sonne noch einmal blicken und trocknete die Zelte im Nu. Ein wundervolles Wochenende ging zu Ende und wir möchten uns auf diesem Weg noch einmal bei allen Helfern, Teilnehmern und Besuchern bedanken. Vielen Dank an die Organisation sowie die Verpflegung. Wir hoffen dass es nächstes Jahr wieder so grandios wird.